Freiwillige Feuerwehr Denkendorf

Neues Löschgruppenfahrzeug LF 10 für die Freiwillige Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Denkendorf hat ein neues Löschgruppenfahrzeug. Das alte Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 war nach 27 Einsatzjahren in die Jahre gekommen und wies Mängel auf, deren Beseitigung unverhältnismäßige Kosten verursacht hätte. Deshalb stimmte der Gemeinderat vergangenen Jahres einer Ersatzbeschaffung zu. Aufgrund der Corona-Pandemie kann aktuell leider keine offizielle Inbetriebnahme stattfinden. Stattdessen gab es eine offizielle Übergabe im ganz kleinem Rahmen. Bürgermeister Ralf Barth überreichte den symbolischen Schlüssel an Feuerwehrkommandant Frank Obergöker sowie die stellvertrenden Feuerwehrkommandanten Wilfried Raisch und Tim Sachs. Das bisherige Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 wird derzeit gutachterlich bewertet und soll dann veräußert werden.

„Dieses moderne und funktionale Löschgruppenfahrzeug ist ein wichtiger Bestandteil des Bevölkerungsschutzes in Denkendorf und dienst im Not- und Einsatzfall allen Bürgerinnen und Bürgern“, Bürgermeister Ralf Barth im Rahmen der Übergabe.

Die Gesamtkosten des neuen Fahrzeuges liegen bei rund 382.000 Euro. Davon fördert das Land 92.000 Euro. Das Fahrgestell wurde von der Daimler AG, Mercedes Benz Vertrieb Deutschland mit Sitz in Berlin, für rund 110.000 Euro angefertigt. Den Aufbau übernahm die Firma Rosenbauer Deutschland GmbH aus Luckenwalde für rund 203.000 Euro. Die Beladung wurde für etwa 60.000 Euro von der Firma Wilhelm Barth GmbH & Co. KG aus Fellbach ausgeführt und der Funk durch die Firma Esser GmbH aus Mülheim-Kärlich für rund 6.000 Euro. Die restlichen 3.000 Euro wurden für Beschriftung und Sonstiges verwendet.